Montag, 28. März 2016

# 155 - Produkttest, Splatter vs.Spritzer vs. Brush -

Hallo zusammen!

Heute möchte ich euch mal ein wenig über Werkzeuge im Vergleich schreiben. 
Ich habe mir den Distress Splatter Brusch


,den Distress Marker Spritzer

und einen Pinsel geschnappt und getestet. 


Die Ergebnisse seht ihr jetzt hier:
Als erstes habe ich den Distress Marker Spritzer vorgenommen. Als Marker habe ich einen Tombow -   Stift genommen und ihn in den Spritzer eingespannt. 
Mit Hilfe des Blasebalges kommt dann die Farbe auf das Papier.
Natürlich gehen auch andere Stift.

Gesprüht habe ich auf Karteikarten von Exacompta. 
Hier sind die "Farbkleckse" sehr fein und klein. 
Er erinnert mich sehr an einen feinen Sprühnebel. 
Als nächstes habe ich mir einen Pinsel und Aquarellfarbe genommen.
Den Pinsel habe ich gut mit Farbe bedeckt und dann auf meinem Finger leicht geschlagen, so das die "Farbkleckse" auf dem Papier landen.
Das Ergebnis der "Farbkleckse" sind hierbei unregelmäßiger und lassen es lebendiger wirken.
Achtung! Hierfür sollte ältere Kleidung angezogen werden und eine Spritzschutz wäre auch gut. 
Für den letzten Test habe ich den Splatter Brush ebenfalls mit Aquarellfarbe bedeckt.
Um die Farbe auf das Papier zu bekommen, habe ich ebenfalls den erstmal den Splatter Brush auf leicht auf meinen Finger geschlagen.
Das Ergebnis hat mich nicht überzeugt.
Also, habe ich die die "Plastikstäbchen" (mir fällt kein andere Name ein) zwischen Daumen und Zeigefinder genommen und auseinander gezogen.
Das Ergebnis ist echt beeindruckend. 
Ich habe noch etwas Wasser aufgenommen und ebenfalls darüber gezogen. Die Farbe lief etwas auseinander. Was mir persönlich sehr gut gefällt.
Auch hier gilt wieder, alter Kleidung und einen Spritzschutz!
Mein Fazit aus diesem Test ist:
Ich brauche alle drei Werkzeuge!!! :-)
Da jedes Ergebnis anderes ist, kommt es immer auf den Einsatz an.
Anfangs dachte ich noch, das ich dieser Splatter Brush nicht brauche, da ich ja den Spritzer und Pinsel habe. 
Zja, das war ein Irrtum.
Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig mit diesem Test weiterhelfen. 
Vielleicht könnt ihr jetzt besser eine Kaufentscheidung treffen.
In diesem Sinne wünsche ich euch noch einen schönen Ostermontag
eure
-Stempeldreams76-

# 154 - Frohe Ostern -

Hallo zusammen!

Ich hoffe, ihr habt gestern jede Menge Osternester gefunden und habt den Tag genossen.
Mein Osterfest bestand wie jedes Jahr aus einem tollen Osterfrühstück mit meinen Lieben. Das genieße ich immer sehr.
Ich wollte euch gerne meine Oster-Tisch-Deko zeigen. Vorsicht, ich habe viele Fotos gemacht :-)


So sah unser Frühstückstisch aus, bevor er geplündert wurde.


Auf dem Teller war erstmal kein Platz für das Frühstück. Der ein oder andere hat erstmal mit den Naschis angefangen. Also...ich! ;-)
Jetzt kommen noch einige Nahaufnahmen.


Diesen niedlichen Eierbecher habe ich im Netz entdeckt. Gefunden habe ich ihn HIER 
Sie hat wirklich immer ganz tolle Ideen. 
Ja, meine Ostereier waren selbst gefärbt. Meine Freundin hat mir von einer tollen Farbe erzählt, mit der die Eier nicht platzen und das Farb-Ergebnis gleichmäßig ist. Also, bin ich gleich los und habe sie mir gekauft.
Mit dieser Farbe hat es sogar meinem Junior Spaß gemacht. Der Aufwand war gering ;-)


Dazu gab es dann noch ein winzig, kleines Osterkörbchen. Allerdings ohne Ostergras. Ich dachte, die kleinen Schoki-Eier reichen. Wir wollten uns auf das wichtigste besinnen.....SCHOKOLADE!!!


Diese süße Osterei-Stange hatte ich bei Pinterest gesehen. Sie gefiel mir so gut, das ich sie noch schnell am Freitag dazu gemacht habe. 


Ein kleiner Blumengruß musste natürlich auch noch auf den Tisch, den irgendwie haben wir ja schon Frühling. 
In dem Strauß haben sich dann noch drei Osterhasen versteckt, die ständig auf den Tisch hoppelten. Irgendwann hatte sie aber beschlossen im Strauß sitzen zu bleiben.
Die Hasen habe ich mit Hilfe einer Stanze von memory-box gemacht.
Das war eine Herausforderung, den ich kann nicht nähen.


Auch auf meinem Tisch waren die niedlichen Blüten zu finden. Viel muss ich ja nicht dazu erzählen, denn sie sind ja seit einiger Zeit im Netz häufiger vertreten.


Ich gebe es zu, ich hatte einen Helfer. Naja, eigentlich mehr einen kleinen Nervbert. Er musste alles genau beobachten und wäre am liebsten auf den Tisch gesprungen. Zwischen meinen Beinen herum zu laufen, ist auch sein größtes Hobby.
Bis jetzt kam es noch nicht zu einem größeren Unfall.


So, meine Lieben. Für heute sollte der Bericht reichen. Er war ja sehr ausführlich.
Ich wünsche euch noch einen schönen Ostermontag
Eure
-Stempeldreams76-